Zum Inhalt Zum Hauptmenü

PensionistInnenvertretung

Vorsitzender PensionistInnen:


Ditmar Fürst

>> E-Mail: ditmar.fuerst@gpf.at

 

Die Finanzierung des Sozialstaats ist möglich!
Österreich besitzt ein gut ausgebautes, umlagefinanziertes System der Alterssicherung. Dieses System muss erhalten bleiben und auch künftig für sich alleine lebensstandardsichernde Pensionen gewährleisten. Das ist nur durch die Aufrechterhaltung des Umlageverfahrens möglich.

Die ÖGB-Pensionist/innen fordern daher unter anderem:
– Wirksames Anreizmodell für Arbeitgeber, ältere ArbeitnehmerInnen einzustellen bzw. nicht zu kündigen. Jene Unternehmen, die ältere ArbeitnehmerInnen aus dem Erwerbsleben hinausdrängen bzw. nicht einstellen, sollen spürbare Sanktionen erhalten
– Die Arbeitswelt muss auch alter(n)sgerechter werden, damit die Menschen möglichst lang gesund bleiben.
– Weitere Kürzungen im Bereich der gesetzlichen Pensionsversicherung werden abgelehnt.
– Eine Hinaufsetzung des gesetzlichen Pensionsantrittsalters oder Leistungsverschlechterungen lehnen wir entschieden ab.
– Der sogenannte Pensionsicherungsbeitrag stellt vor allem bei kleineren Pensionen eine Ungerechtigkeit dar. Er muss bis zur höchstmöglichen ASVG-Pension abgeschafft werden.

Gesundheitspolitik
– Es darf keine Alters- oder Einkommensbarrieren beim Zugang zu medizinischer Versorgung geben.
– Medizinische Institutionen müssen nach den Bedürfnissen der Patienten ausgerichtet werden und dafür sorgen, dass Behandlungsprozesse optimal ablaufen (inkl. Nutzung moderner technischer Hilfen wie z. B. ELGA – elektronische Gesundheitsakte).
– Nur durch eine gleichmäßige Beteiligung aller Bevölkerungsgruppen ist die solidarische Finanzierung des Systems sicherzustellen.
– Die Selbstverwaltung als Organisationsprinzip hat sich bewährt und muss aufrechterhalten werden.

Pflege
– Errichtung eines bundesweiten „Pflege- und Betreuungsfonds", der vorrangig aus Vermögenssteuern und einer Erbschaftssteuer gespeist wird, um die Finanzierung der Pflege und Betreuung nachhaltig sicherzustellen.
– Wesentliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Entlohnung des Pflegepersonals.
– Österreichweit einheitliche Standards auf hohem Niveau.
– Abschaffung des Regresses an nahe Angehörige in allen Bundesländern

Ihr
RegR Ditmar Fürst

AnhangGröße
GPF-Pensionist-innen.pdf51.27 KB

Benutzeranmeldung


Vorteilsreiseservice


Ermäßigung von 20 % im Vorverkauf
26.07. / 30.07. / 02.08. / 06.08. / 09.08. / 13.08. jeweils um 20 Uhr
OPEN AIR im Burghof der Festung Hohensalzburg
Bei Schlechtwetter: Stieglkeller – Großer Saal
Bestellung per Mail: t.peschke@a1.net
Infos: www.jedermann-salzburg.com