Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Betriebsratswahl bei der Österreichischen Postbus AG

Mehr geht nicht: 100% FSG (2012: 96%) – FCG trat nicht an

Ein eindeutiges Ergebnis bei einer Rekordwahlbeteiligung von 89 Prozent brachte die bundesweite Betriebsratswahl für 1.100 Beamtinnen und Beamte bei der ÖBB-Postbus AG vom 1. bis 3. Februar 2016. 48 Betriebsrats-Mitglieder standen zur Wahl. 

Dass die Mitbewerber von der FCG gar nicht mehr zur Wahl angetreten sind, ist demokratiepolitisch schade. Das Wahlergebnis spricht für sich: Wurm hat mit seiner FSG-Liste sämtliche zur Wahl stehenden Betriebsrats-Gremien erobert und konnte sogar einen weiteren Stimmenzuwachs um 4 Prozent auf 100% (2012: 96 %) verzeichnen.

Bei dieser Wahl kandidierte die FSG in Wien, Niederösterreich, Burgenland, Oberösterreich, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg. 1.100 Beamtinnen und Beamte der Österreichischen Postbus AG waren wahlberechtigt.

Wahlbeteiligung: 89 Prozent (Plus 3 Prozent gegenüber 2012). Österreichweit hält die FSG nun 100 Prozent (Plus 4 Prozent gegenüber 2012). Nach Ansicht der Personalvertretung konnte dieses Resultat nur erreicht werden, weil die Betriebsräte immer als Team gehandelt haben und sich alle Funktionärinnen und Funktionäre voll und ganz mit den Anliegen und Sorgen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter identifiziert haben.

„Seriöse Arbeit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zahlt sich aus. Alle unsere Handlungen wurden unter dem Blickpunkt ,Der arbeitende Mensch muss immer im Mittelpunkt unserer Überlegungen stehen’ gesetzt. Die Beschäftigten haben festgestellt, dass wir immer alles menschenmögliche leisten und nur das zählt“, sagte Robert Wurm. „Wir werden mit aller Kraft weiter arbeiten!“

Auf diesem Weg möchten sich alle Betriebsräte, FunktionärInnen, VerbindungsmitarbeiterInnen, GaragensprecherInnen für das entgegengebrachte Vertrauen bei allen MitarbeiterInnen der Österreichischen Postbus AG bedanken.

Jeweilige Spitzenkandidaten:
Robert Wurm, Dieter Smolka (Wien, Niederösterreich, Burgenland)  
Johann Pürstinger, Hans Aichinger (Oberösterreich, Salzburg)
Josef Nigitsch (Steiermark)
Meinhard Petzmann (Kärnten)
Johann Ritter und Johann Egger, Gerhard Marte (Tirol/Vorarlberg/Zell am See)

Helmut Köstinger, Vorsitzender der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten (GPF) gratulierte als erster Robert Wurm und seinem Team zu diesem einzigartigen Wahlerfolg: „Damit wird die gute und unermüdliche Arbeit für die Interessen der Beschäftigten honoriert. Danke für euren Einsatz!“


Benutzeranmeldung


Vorteilsreiseservice


Ermäßigung von 20 % im Vorverkauf
26.07. / 30.07. / 02.08. / 06.08. / 09.08. / 13.08. jeweils um 20 Uhr
OPEN AIR im Burghof der Festung Hohensalzburg
Bei Schlechtwetter: Stieglkeller – Großer Saal
Bestellung per Mail: t.peschke@a1.net
Infos: www.jedermann-salzburg.com