Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Besoldungsreform-Forderungen durchgesetzt


Liebe Kollegin,
Lieber Kollege!


Wir konnten nach wochenlangen sehr schwierigen Verhandlungen mit  dem Bundeskanzleramt einen Gesetzesentwurf zur Änderung der Besoldungsreform 2015 erwirken.

In den letzten Wochen haben wir mit Nachdruck immer wieder klargestellt, dass keine Einkommensverluste für KollegInnen bei Post, A1 Telekom und Postbus entstehen dürfen. 

Neben der ruhegenussfähigen Wahrungszulage bis zur nächsten Vorrückung wird es auf Grund unserer erfolgreichen Verhandlungen eine zusätzliche Zulage  bis zur übernächsten Vorrückung (spätestens eineinhalb Jahre nach der nächsten Vorrückung) geben. Ferner werden die Bediensteten hinsichtlich der Dienstzulagen wieder so gestellt, wie es im bisherigen (alten) Besoldungssystem der Fall ist.

Als nächste Schritte erfolgen nun der Beschluss im Parlament und die Überleitung der Beamten in das neue Besoldungssystem bis spätestens 1. Juli 2015.

Dieser großartige Verhandlungserfolg zeigt neuerlich die Wichtigkeit einer starken Arbeitnehmervertretung und die Tatsache, dass Gesetzesbeschlüsse ohne Mitwirkung der Gewerkschaften  keinen Bestand haben!

Euer 
Helmut Köstinger


Benutzeranmeldung


Vorteilsreiseservice


Ermäßigung von 20 % im Vorverkauf
26.07. / 30.07. / 02.08. / 06.08. / 09.08. / 13.08. jeweils um 20 Uhr
OPEN AIR im Burghof der Festung Hohensalzburg
Bei Schlechtwetter: Stieglkeller – Großer Saal
Bestellung per Mail: t.peschke@a1.net
Infos: www.jedermann-salzburg.com