Zum Inhalt Zum Hauptmenü

18. Gewerkschaftstag der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten eröffnet

GPF: „Herz, Hirn, Sachverstand und Kampfkraft!“

Mit einer fulminanten audiovisuellen Show wurde am Dienstag, 5. Mai 2015 der 18. Gewerkschaftstag der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten (GPF) eröffnet.

GPF-Vorsitzender Helmut Köstinger konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter BM Rudolf Hundstorfer, ÖGB-Präsident Erich Foglar, AK-Präsident Rudi Kaske und AK-Direktor Werner Muhm, die Gewerkschaftsvorsitzenden Wolfgang Katzian, Rainer Wimmer, Christian Meidlinger, Gottfried Winkler sowie Josef Muchitsch.
Köstinger betonte in seiner Eröffnungsrede, dass „70 Jahre Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten 70 Jahre Kampf für Gerechtigkeit und Solidarität bedeuten. Unser besonderer Dank gilt daher auch all jenen, die erfolgreich den Kampf vor uns geführt haben, unseren Pionierinnen und Pionieren“.
ÖGB-Präsident Erich Foglar sagte in seiner Grußadresse an die Delegierten des Gewerkschaftstags, dass die GPF untrennbar mit der Geschichte des ÖGB verbunden sei. "Überparteilichkeit und Zusammenhalt, das war für die letzten 70 Jahre die gewerkschaftliche Erfolgsgeschichte und wird es auch in Zukunft sein", betonte der ÖGB-Präsident. Foglar lobte die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter der GPF wegen ihrer Erfolge der letzten Jahre: „Hut ab vor eurer Leistung, die ihr mit Herz, Hirn, Sachverstand und Kampfkraft in dieser schwierigen Zeit umgesetzt habt!"
AK-Präsident Rudi Kaske ging auch auf die jüngere Vergangenheit ein und sagte in Anspielung auf die Verscherbelung der A1 Telekom Austria an einen mexikanischen Konzern im vorigen Jahr: „Die ÖIAG ist Geschichte, und das ist gut so!" Und wenn es um weitere Privatisierungsschritte bei der Post geht, richtete er „eine klare Absage“ in Richtung des Vizekanzlers.
Auch Sozialminister Rudolf Hundstorfer betonte, dass Ausverkauf von systemrelevanten Firmen keine Option für den Staat sein dürfe:
„Lieber Dividenden statt Einmalertrag!"
Köstinger abschließend: „Wir haben in den letzten Jahren in einem schwierigen Umfeld vieles für unsere Kolleginnen und Kollegen erreicht. Aber es gibt noch viel zu tun. Vor allem werden wir uns verstärkt für eine Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich und einer sechsten Urlaubswoche für alle einsetzen".

Fotoauswahl vom 18. Gewerkschaftstag 5. bis 6. Mai 2015
https://www.flickr.com/gp/133134905@N08/j59Y3b

© Harri Mannsberger

 


Benutzeranmeldung


Vorteilsreiseservice


Ermäßigung von 20 % im Vorverkauf
26.07. / 30.07. / 02.08. / 06.08. / 09.08. / 13.08. jeweils um 20 Uhr
OPEN AIR im Burghof der Festung Hohensalzburg
Bei Schlechtwetter: Stieglkeller – Großer Saal
Bestellung per Mail: t.peschke@a1.net
Infos: www.jedermann-salzburg.com